de

Wählen Sie Ihre Sprache / Ihr Land

Schweiz

goeweil.ch

Mit der LT-Master können die verschiedensten Materialien perfekt gepresst und gewickelt werden.

Das optimale Futter

für eine ertragreiche Milch- und Fleischproduktion

 

Sowohl in der Milchvieh- als auch in der Mastviehhaltung ist das richtige Futter das A und O für eine erstklassige Qualität und eine profitable Ertragsmenge. Die Tiere haben aufgrund ihres komplexen Magensystems einen enormen Bedarf an Nährstoffen und anderen Futterkomponenten. Eine optimale Fütterung, die perfekt auf die Bedürfnisse der Tiere abgestimmt ist, sorgt für gesunde und vitale Tiere, die wesentlich weniger anfällig für Krankheiten und Infektionen sind. Doch diese hohen Ansprüche kosten auch Geld. So bilden die Futterkosten in beiden Bereichen den größten Anteil an laufenden Ausgaben.

Welches Futter nun das Beste für die Tiere ist, kann man pauschal nicht beurteilen. Es gibt unzählige Fütterungsempfehlungen, die sich jedoch aufgrund des fortschreitenden Forschungsstandes regelmäßig verändern. Auch das Budget des jeweiligen Betriebes ist ausschlaggebend dafür, welche Futtermittel schlussendlich verwendet werden.

Um einen kleinen Überblick über die verschiedensten Futterarten zu bekommen, werden hier nun die gängigsten Materialien etwas genauer vorgestellt:

Maissilage:

Maissilage wird aus der ganzen Maispflanze hergestellt und dient als eines der wichtigsten Grundfuttermittel für Wiederkäuer mit hoher Milchleistung. Das Futter liefert besonders nahrhafte Energie in Form von Stärke aus den zerquetschten Maiskörnern und ist zusätzlich sehr reich an Rohfaser. Dadurch bietet Maissilage die besten Voraussetzungen um höchste Milch- oder Mastleistungen zu erzielen. Bei Temperaturen über 15 Grad Celsius können aufgrund der hohen Aktivität von Mikrobakterien Qualitätsverluste des Futters entstehen. Darum ist eine sehr hohe Verdichtung beim Pressvorgang notwendig, um eine optimale Haltbarkeit und Futterqualität zu erzielen.

Grassilage:

Grassilage dient Wiederkäuern als wichtigstes Grundfuttermittel. Das Futter setzt sich optimalerweise aus Süßgräsern, Kräutern und Klee zusammen. Gräserarten mit hohem Zuckergehalt garantieren einen guten Gärverlauf. Bei Gräsern mit höherem Rohfasergehalt ist darauf zu achten, eine möglichst hohe Pressdichte zu erreichen, um sie optimal verarbeiten zu können.

TMR - Total-Misch-Ration:

Eine TMR enthält einen ausgewogenen Mix an Grund- und Kraftfutter. Trockenmasseanteil und Energiegehalt sind perfekt abgestimmt. TM-Rationen haben einen sehr positiven Effekt auf die Milchleistung und die Tiergesundheit. Zur Bevorratung von TMR werden bereits fertig gegorene Silagen vermengt und erneut siliert.

CCM:

CCM (Corn-Cob-Mix) ist ein hervorragendes Energiefutter bestehend aus der Spindel und den Körnern des Maiskolbens. Eingesetzt wird es zur Fütterung von Schweinen, Rindern oder anderen Kleinwiederkäuern. CCM Silage bietet höchste Energiekonzentration durch zusätzliche Stärke und steht im Vergleich zu herkömmlichen Kraftfutter in einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Futter behält durch die Quetschung der Maiskörner mehr Struktur und kann vom Vieh somit sehr gut aufgenommen werden. CCM Silageballen sind wegen der kompakten Form perfekt handelbar und auch für die Fütterung in kleineren Mengen optimal geeignet.

Maissilage bietet die besten Voraussetzungen um höchste Milch- oder Mastleistungen zu erzielen.Ein perfekt gepresster Ballen sorgt für optimale Haltbarkeit und Qualität des Futters.Grassilage dient Wiederkäuern als wichtigstes Grundfuttermittel.
Luzernensilage ist nicht nur eine der wichtigsten Grundfutterkomponenten, sondern bietet auch hohe Ertragssicherheit.Zuckerrübensilage ist hochverdaulich und vor allem sehr schmackhaft.Ein schneller Luftausschluss sowie hohe Verdichtung ist für die Getreide-GPS enorm wichtig.

 

Luzernesilage (Alfalfa):

Luzernesilage ist neben Maissilage eine der wichtigsten Grundfutterkomponenten in der Rinderfütterung. Eine hohe Futteraufnahme sowie eine besonders gute Strukturwirksamkeit trägt zu einer beachtlichen Milchleistung des Rindes bei. Der Anbau von Luzerne bietet eine hohe Ertragssicherheit und verbessert zusätzlich die Qualität des Bodens. Durch den niedrigen Zuckergehalt lässt sich Luzerne auf herkömmliche Weise jedoch sehr schwer konservieren. Bei der Verarbeitung zu Rundballen ist vor allem auf einen schnellen Luftausschluss sowie einer optimalen Verdichtung zu achten.

Zuckerrübensilage:

Zuckerrüben-Pressschnitzelsilagen zeichnen sich durch einen sehr hohen Energiegehalt aus. Sie sind hochverdaulich und überzeugen durch ihre Schmackhaftigkeit. Diese Silage ist ein ideales Ergänzungsmittel zur Grassilage, da sie eine negative ruminale Stickstoffbilanz hat und somit die Proteinbilanz im Pansen ausgleicht. Pressschnitzelsilagen haben einen sehr geringen Milchsäure- und damit auch Gesamtsäuregehalt. Essentiell für eine gute Silagequalität sind daher eine hohe Verdichtung sowie saubere Verarbeitung im noch warmen Zustand.

Getreide-GPS:

Getreide-Ganzpflanzensilagen werden meist aus Gerste, Weizen oder Triticale hergestellt. Der Anbau ist sehr ertragssicher und hat Vorteile im pflanzenbaulichen Bereich. Getreide verfügt jedoch nur über einen sehr geringen Energiegehalt und ist auf herkömmliche Weise schwer zu silieren. Ein schneller Luftausschluss sowie eine hohe Verdichtung sind bei der Ballenproduktion besonders wichtig.

 

Mit den Produkten von Göweil zu optimaler Futterqualität

 

Sowohl die Rundballenpresse G-1 F125 als auch die gesamte Wickeltechnik von Göweil sind hervorragende Partner für eine optimale Silagequalität. Besonders hervorzuheben ist bei diesem Thema aber mich Sicherheit die LT-Master – DIE Press-Wickelkombination für Rundballen. Nicht nur Mais, sondern auch CCM, Luzerne, Zuckerrübenschnitzel, Getreide, Mischfutter aber auch industriell verwertbare Materialien wie z.B. Hobelspäne und Müll lassen sich mit dieser Maschine zu perfekt gepressten und eingewickelten Rundballen verarbeiten.

Mit dem effizienten Silagevorgang der Press-Wickelkombination LT-Master liegen die Vorteile klar auf der Hand:

  • Optimale Haltbarkeit und beste Futterqualität durch eine sehr hohe Verdichtung beim Pressvorgang
  • Besonders schneller Luftausschluss durch optimierten Press-Wickelvorgang
  • Absolut sauberer Produktionsablauf und somit keinerlei Verunreinigung des Futters
  • Keine Gefahr der Nachgärung oder Nacherwärmung
  • optimal gepresste und gewickelte Rundballen in Top-Qualität, die nicht nur leicht zu lagern und perfekt handelbar, sondern auch für kleinere landwirtschaftliche Betriebe nutzbar sind.

 

Sie wollen noch mehr darüber erfahren - Ihr persönlicher Ansprechpartner berät Sie gerne: Jetzt kontaktieren >>

 

FacebookYoutubeInstagram Jetzt kontaktieren